Bibliophilie und (meist) privater Sammeleifer führten insbesondere seit der Frühen Neuzeit zu grossen Bibliotheken und Kabinetten, sei es von Privatpersonen oder von Institutionen. Die Kollektion versammelt in diesem Zusammenhang entstandene Inventare, in denen die verschiedenartigen Bestrebungen nach kategorialer Erfassung dokumentiert sind.