Zur Seitenansicht
 

Bibliographische Metadaten

Titel
Berchtold, Heinrich (1844-1907) : Vorlesungsnachschriften aus der Studienzeit an der Mechanisch-Technischen Schule des Eidgenössischen Polytechnikums
Aussagekraft und Inhalt

Heinrich Berchtold wurde 1844 geboren. Er besuchte laut Immatrikulationsunterlagen zwei Klassen des Gymnasiums in Hof, Bayern und war während 18 Monaten bei einem Schlosser in Wetzikon angestellt. In dieser Zeit nahm er Privatunterricht in französischer Sprache und Mathematik. 1860/61 absolvierte er den Vorkurs am Eidgenössischen Polytechnikum. Anschliessend nahm er das Studium an der Mechanisch-Technischen Schule am Polytechnikum auf.

Im August 1864 verliess er vorzeitig die Schule, jedoch praktisch nach Abschluss des dritten und letzten Jahreskurses. Das Austrittsgesuch verfasste er am 8. August 1864, aufgrund eines Telegramms aus Hof, in dem sein Vater ihn vor die Alternative stellte: "Willst Du sofort dem Schulrath Deine Unterwerfung anzeigen oder den Austritt aus der Anstalt verlangen und Zürich verlassen, wozu Du hiermit ermächtigt bist". (EZ-REK1/1/746) Der Austritt steht im Zusammenhang mit Vorfällen am Polytechnikum, die Ende des Sommersemesters 1864 für viele Austritte Studierender sorgten, da der Konflikt um mutwillige Beschädigungen eine disziplinierende Reaktion der Leitung nach sich zog, was wiederum zu Rücktritterklärungen und zusätzlich in anderen Fällen zu Verweisen von der Schule führte (siehe Offizieller Bericht des Schweiz. Schulrates vom 1. Aug. 1864, SR2: Schulratsprotokolle 1864, Sitzung Nr. 3 vom 29.07.1864, Traktandum 41, Polytechniker-Aufstand)

Heinrich Berchtold konnte 1864 sofort zu Gebr. Sulzer in Winterthur wechseln. Nach der Tätigkeit als Ingenieur bei verschiedenen Maschinenfabriken beteiligte er sich 1872 an einer Maschinenfabrik in Thalwil, deren Leitung er übernahm. Heinrich Berchtold engagierte sich u.a. im Lehrlingswesen und übernahm verschiedene politsche Ämter, ab 1896 bis 1907 war liberaler Nationalrat.

Die Unterlagen in Hs 797 veranschaulichen neben biographischen Informationen Studieninhalte und den in der Zeit üblichen Aneignungsprozess des Lehrstoffs. Sie zeigen, wie die dank dem Unterrichtsmaterial dokumentierten Wissenschafter und Hochschullehrer die Vermittlung ihrer Materie umgesetzt haben.

Siehe: Biogr. Dossier: Biogr Berchtold, Heinrich. - Siehe: Scherz, Silvia: Berchtold, Heinrich, in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.5.2002, URL: http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D3608.php

Entstehung1860 - 1863
SpracheDeutsch
Besitzende InstitutionETH-Bibliothek Zürich, Hs 797
Persistenter Link http://dx.doi.org/10.7891/e-manuscripta-824 
Übergeordnete StrukturBerchtold, Heinrich (1844-1907) : Vorlesungsnachschriften aus der Studienzeit an der Mechanisch-Technischen Schule des Eidgenössischen Polytechnikums
Alle Digitalisate des BestandesBerchtold, Heinrich (1844-1907) : Vorlesungsnachschriften aus der Studienzeit an der Mechanisch-Technischen Schule des Eidgenössischen Polytechnikums
Inhalt
Nutzungsbedingungen
LizenzPublic Domain Mark
Nutzung

Frei zum Herunterladen. Bei einer Vervielfältigung oder Verwertung des Dokuments oder Teilen daraus ersucht die besitzende Institution Sie im Rahmen der üblichen wissenschaftlichen Gepflogenheiten um:

  • Information
  • Quellenangabe inklusive Angabe des Urhebers, des Standortes und des persistenten Identifiers
  • Zusendung eines Belegexemplares und/oder Mitteilung der Internetadresse Ihres digitalen Angebotes, in das Sie das Dokument oder Teile daraus eingebunden haben
QuellenangabeBerchtold, Heinrich (1844-1907) : Vorlesungsnachschriften aus der Studienzeit an der Mechanisch-Technischen Schule des Eidgenössischen Polytechnikums. 1860 - 1863. ETH-Bibliothek Zürich, Hs 797, http://dx.doi.org/10.7891/e-manuscripta-824 / Public Domain Mark