Mehr als 15 Jahre seines Lebens verbrachte Richard Wagner in Zürich und Luzern. Vielfältige „Wagneriana“ zeugen von den beiden Aufenthalten und der andauernden Beziehung der Familie zur Schweiz, darunter Handschriften von Wagners Werken, Zürcher Aufführungsmaterialien, Korrespondenzen sowie Dokumente aus dem persönlichen und künstlerischen Umfeld.