Johann Jakob Wick (1522-1588) war Chorherr am reformierten Zürcher Grossmünster. Er sammelte ab 1560 Nachrichten aus der Schweiz und Europa zu Kriegsereignissen, Mordtaten, Missgeburten und Wettererscheinungen. Die 24 Bände der „Wickiana“ enthalten handschriftliche Berichte, Zeichnungen und eingeklebte Kleindrucke. 429 Einblattdrucke und illustrierte Flugblätter wurden aus den Bänden herausgelöst und separat aufbewahrt. Mit der Präsentation in einer Kollektion wird die herausragende Sammlung nun virtuell wieder zusammengeführt.