Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Mathematisches Tagebuch 20, geführt von Adolf Hurwitz, mit einem Briefkonzept an H. Lipschitz, Regierungsrat
Scope and Content

Wissenschaftliches Tagebuch, auf S. 2 datiert mit 18.3.1904, regelmässig datiert, nach Heftmitte S. 136 stenografisches Briefkonzept an H. Lipschitz, Regierungsrat, vom 5.2.1905. Auf dem Deckblatt Etikett mit den Vermerken: "Mathematisches Tagebuch", "Zürich, 16. März 1904 - 1. Februar 1906", "Prof. Hurwitz".

U.a. finden sich folgende Gegenstände, nachstehend umrissen auf der Grundlage von Angaben von Adolf Hurwitz:

Höhenbegriff bei Modulfunktionen. Entwicklung der elliptischen Funktionen in Kettenbrüche. Darstellung analytischer Funktionen durch Reihen, die nach Potenzen eines Polynoms fortschreiten. Satz von Fatou über die Potenzentwicklungen algebraischer Funktionen. Über automorphe Funktionen (projektive Doppelintegrale). Übergang zur komplexen Zahlenebene. Sur les formes décomposables en facteurs linéaires (V. Hocevar in Comptes rendus, 21.3.1904). Entwicklung der hypergeometrischen Reihe in Fourier'sche Reihen. Hadamards Determinantenproblem. Integrale der hypergeometrischen Differentialgleichungen im Falle ganzzahliger Exponentendifferenz. Thema: Bedingte Konvergenz der Fourier'schen Reihen. Thema: Asymptotische Entwicklungen des Restgliedes der Fourier'schen Reihe. Über numerische Gleichungen. Algebraische Raumkurven konstanter Torsion. Zahlentheoretische Anwendungen vielfacher Integrale. Unendlich viele Zahlen, die nicht als Summe von n n-ter Potenzen darstellbar sind. Zu Landau: Über eine Verallgemeinerung des Picard'schen Satzes (Sitzungsberichte der Königlich-Preussischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Juli 1904). Sur la sommation des séries (H. Andoyer in Bulletin de la Société Mathématique de France, t.33, 1905). Lösungen der hypergeometrischen Differentialgleichungen. Darstellung der elliptischen Modulfunktionen durch hypergeometrische Reihen. Darstellung der Zahlen durch Biquadrate. Der letzte Fermat'sche Satz. Schief-orthogonale Matrizen. Thema: Die Komposition der Hermite'schen Formen. Themata aus der Theorie der Matrizen. Zahlentheorie der ganzzahligen linearen Substitutionen. Vorbereitungen für den Jordan'schen Kurvensatz. Brief an Regierungsrat H. Lipschitz, Düsseldorf, 5.2.1905. Definite Formen. Hermites Behandlung des Sturm'schen Problems. Algebraische Flächen im Raum von n Dimensionen, die ganz im Endlichen liegen. Lineare Ungleichungen. Beweis, dass [Phi kleiner oder gleich 1] ein konvexer Bereich ist, wenn [Phi] eine definite quadratische Form ist. Hilberts Beweis von Hadamards Determinantensatz. Matrizen-Rechnung. Reduktion der quadratischen Formen. Zu zahlentheoretischen Übungen. Die diophantische Gleichung [(x_1)^2 + (x_2)^2 + … + (x_n)^2 = a(x_1)(x_2) … (x_n)]. Die diophantische Gleichung n(n+1)(n+2) = m(m+1)(2m+1) (Intermédiaire, Bd. X, 1903, p. 107). Euler'sche Summenformel für Funktionen zweier Variablen. Die Summe [endliche Summe von 1 bis x] durch Halphens Methode. Riemanns Umkehrformel.

Das Heft schliesst mit 1 Seite Inhaltsverzeichnis in der Handschrift von Adolf Hurwitz.

Abschliessend 1 Bl. leer.

Zusätzlich eingelegte lose Blätter mit verschiedenen Notizen

Author, ContributorsHurwitz, Adolf
Place and Date of Creation16.03.1904 - 01.02.1906
Physical Description114 Bl. + 2 beigelegte Bl.
LanguageGerman
Providing InstitutionETH-Bibliothek Zürich, Hs 582:20
Persistent Linkhttps://doi.org/10.7891/e-manuscripta-12814 
SuperstructureFonds_Hurwitz_A Hurwitz, Adolf (1859-1919), Professor für höhere Mathematik: wissenschaftlicher Teil-Nachlass/Hs 582 Hurwitz, Adolf: Mathematische Tagebücher und Manuskripte/1. Mathematische Tagebücher
All Digitised Items of this InventoryHurwitz, Adolf (1859-1919), Professor für höhere Mathematik: wissenschaftlicher Teil-Nachlass
Links
Entire Document as PDF Mathematisches Tagebuch 20 geführt von Adolf Hurwitz mit einem Briefkonzept an H [44.17 mb]
Social Media
 
 
IIIF Manifest URL
Collection
Terms of Use
LicencePublic Domain Mark
Usage

Available for free download. In the event of reproduction or exploitation of the document or parts thereof, the holding institution asks you, in accordance with usual scientific practices, to provide:

  • information
  • indication of sources including details of the author, location and persistent identifier
  • dispatch of a voucher copy and/or notification of the internet address of your digital offering into which you have integrated the document or parts thereof
ReferenceHurwitz, Adolf: Mathematisches Tagebuch 20, geführt von Adolf Hurwitz, mit einem Briefkonzept an H. Lipschitz, Regierungsrat. 16.03.1904 - 01.02.1906. ETH-Bibliothek Zürich, Hs 582:20, https://doi.org/10.7891/e-manuscripta-12814 / Public Domain Mark