Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Auf dem Plateau zwischen dem kleinen und dem Haupttödi
Scope and Content

Bleistiftzeichnung, teilweise mit geologischem Kolorit und Signaturen

Format: 136:211 mm

Zusätzlich vermerkt ist:

X S. 1172 dd - Hinweis auf Band/Seite der handschriftlichen Tagebücher Arnold Eschers (im Teilbestand Hs 4a)

Author, ContributorsEscher von der Linth, Arnold
Place and Date of CreationSeptember 1867
Physical Description1 Zeichnung. Auf einem Blatt montiert zusammen mit der Zeichnung 267b.
LanguageGerman
Providing InstitutionETH-Bibliothek Zürich, Hs 4c:267a
Persistent Linkhttps://doi.org/10.7891/e-manuscripta-2755 
SuperstructureFonds_Escher_Arnold Escher von der Linth, Arnold (1807-1872), Professor für Geologie: wissenschaftlicher Nachlass/Hs 4c Escher von der Linth, Arnold: eigenhändige Zeichnungen und Profile, 1827 bis 1872. Zusätzlich einzelne Stücke anderer Hand, sowie Dokumentationsmaterial: v.a. einzelne Karten,../1. Geologische Zeichnungen (Ansichten, Panoramen, Profile), alle Formate/4. Glarus (IV.)
All Digitised Items of this InventoryEscher von der Linth, Arnold (1807-1872), Professor für Geologie: wissenschaftlicher Nachlass
Links
Entire Document as PDF Auf dem Plateau zwischen dem kleinen und dem Haupttödi [0.20 mb]
Social Media
 
 
IIIF Manifest URL
Collection
Terms of Use
LicencePublic Domain Mark
Usage

Available for free download. In the event of reproduction or exploitation of the document or parts thereof, the holding institution asks you, in accordance with usual scientific practices, to provide:

  • information
  • indication of sources including details of the author, location and persistent identifier
  • dispatch of a voucher copy and/or notification of the internet address of your digital offering into which you have integrated the document or parts thereof
ReferenceEscher von der Linth, Arnold: Auf dem Plateau zwischen dem kleinen und dem Haupttödi. September 1867. ETH-Bibliothek Zürich, Hs 4c:267a, https://doi.org/10.7891/e-manuscripta-2755 / Public Domain Mark