Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Cooperating international observatories 1946; Tabellenblätter Sonnenbeobachtungen (7) - (22) 1946, mit täglich bestimmten Häufigkeitszahlen der Sonnenfleckenaktivität 1946, erhoben durch auswärtige Sternwarten, von der Eidgenössischen Sternwarte Zürich unter Max Waldmeier verwendet als Ergänzung für die Berechnung der definitiven Sonnenfleckenrelativzahlen. Statistiken erhoben von auswärtigen Sternwarten in internationaler Kooperation
Scope and Content

Handschriftlich ausgefüllte Tabellen (in Vordruck) für die gemeldeten Gruppenzahlen g und für die Fleckenzahlen f bzw. manchmal nur für auswärtige Relativzahlen R' sowie für den Reduktionsfaktor k auf die Wolfsche Einheit.

Werte in die Registerblätter (7) - (22) eingetragen u.a. von Max Waldmeier für die Fleckenbeobachtungen von Beobachtern an auswärtigen Sternwarten, die bei ihren Bestimmungen unterschiedliche Methoden (manchmal angegeben) anwandten.

Nr. 7: Royal Oberservatory Greenwich, Beob. H. Barton. R' und k notiert.

Nr. 8: Oberservatoire Royale de Belgique, Uccle, Beob. G. Coutrez, teilweise Korrektur mit zusätzlichem Ausschnitt (geklebt).

Nr. 9: Statne Observatorium Skalnate Pleso, Beob. A. Becvar, teilweise Korrektur mit zusätzlichem Ausschnitt (geklebt). Methode: Projektionsbild, Objektiv 13cm Öffnung, Sonnendurchmesser 25cm.

Nr. 10: Astrophysikalisches Observatorium Potsdam, Beob. H. v. Klüger, W. Grotrian (Okt-Dez.), teilweise Korrektur mit zusätzlichem Ausschnitt (geklebt). R' notiert.

Nr. 11: Fraunhofer-Institut, Freiburg im Breisgau, Beob.station Schauinsland.

Nr. 12: Fraunhofer-Institut, Freiburg im Breisgau, Beob.station Wendelstein.

Nr. 13: Osservatorio Astrofisico Arcetri-Firenze.

Nr. 14: Osservatorio Monte Mario Roma, Beob. G. Armellini.

Nr. 15: Osservatorio astrofisico, Catania.

Nr. 16: Observatorio Astronomico de Madrid, Beob. (laut Publ.) E. Gullon, teilweise Korrektur mit zusätzlichem Ausschnitt (geklebt).

Nr. 17: Observatorio Astronomico de la Universidad de Valencia, teilweise Korrektur mit zusätzlichem Ausschnitt (geklebt).

Nr. 18: Observatorio de Cartuja Granada, teilweise Korrektur mit zusätzlichem Ausschnitt (geklebt).

Nr. 19: Universitätssternwarte Istanbul, Beob. W. Gleissberg, teilweise Korrektur mit zusätzlichem Ausschnitt (geklebt). Methode: Projektionsbild, Objektiv 13cm Öffnung, Sonnendurchmesser 20cm.

Nr. 20: Mt. Holyoke College Observatory South-Hadley, Beob. u.a. A. Farnsworth.

Nr. 21: Carter Observatory, Wellington, New Zealand, Beob. R. C. Hayes.

Nr. 22: Observatoire de Belgrad, Beob. M. Protitch.

Die Abfolge der Sternwarten in Nr. 7 -22 entspricht in diesem Jahr nicht der Auflistung im Bericht «Die Sonnenaktivität im Jahre 1946» von Max Waldmeier (Astronomische Mitteilungen der Eidg. Sternwarte Zürich Nr. 150), gegeben unter Absatz b), S. 3, wobei die gedruckte Auflistung weniger Sternwarten enthält. Ausser für Sonneberg (Thüringen), P. Ahnert, sind jedoch Tabellenblätter eingeordnet worden. Das genannte Blatt liegt aber in der folgenden Ablage. (an dritter Stelle, nummeriert). Nicht im Druck aufgeführt ist Arcetri-Firence.

Werte von auswärtigen Sternwarten wurden für die abschliessende Berechnung der definitiven Sonnenfleckenrelativzahlen verwendet, aber nur ergänzend einbezogen, wenn in der bereits erstellten provisorischen Häufigkeitsstatistik noch Tage ohne oder mit schlechter Beobachtung vorlagen

Author, ContributorsEidgenössische Sternwarte in Zürich (ETH Zürich bzw. vor 1911 Polytechnikum) Search Wikipedia for Eidgenössische Sternwarte in Zürich (ETH Zürich bzw. vor 1911 Polytechnikum)
Place and Date of Creation1946, abgeschlossen 1947
Physical Description16 Bl./16 S.
LanguageGerman
Providing InstitutionETH-Bibliothek Zürich, Hs 1304.8:2.5
Persistent Linkhttp://doi.org/10.7891/e-manuscripta-86919 
SuperstructureHs 1304 Dokumentation der Sonnenaktivität, erstellt ab 1883 an der Eidgenössischen Sternwarte des Polytechnikums Zürich, später ETH Zürich, durch Aufzeichnung von Vorgängen auf der Sonnenoberfläche (Sonnenflecken, Fackeln und../Hs 1304.8 Record of solar activity: Data on Frequency Numbers of Sunspot; Tägliche Beobachtung der Sonnenfleckentätigkeit, Werte ermittelt in Zürich, Locarno und Arosa, im Rahmen des Beobachtungsprogramms zur Photosphäre, und aufgezeichnet für Observatorien weltweit, verarbeitet zu definitiven Zürcher Sonnenflecken-Relativzahlen durch die Eidgenössische Sternwarte der ETH unter Max Waldmeier, Professor für../Sunspot Number Data 1946; Sonnenfleckenstatistik 1946, tabellarisch erfasst und verarbeitet in../Zürich Sunspot Numbers R Z, Index 1946: Sammlung der international beobachteten und gemeldeten Häufigkeitszahlen der Sonnenflecken als Jahresdossier 1946, in tabellarischer Reinschrift erstellt an der Eidgenössischen Sternwarte..
All Digitised Items of this InventoryDokumentation der Sonnenaktivität, erstellt ab 1883 an der Eidgenössischen Sternwarte des Polytechnikums Zürich, später ETH Zürich, durch Aufzeichnung von Vorgängen auf der Sonnenoberfläche (Sonnenflecken, Fackeln und Protuberanzen)
Links
Entire Document as PDF Cooperating international observatories 1946 Tabellenblätter Sonnenbeobachtungen [4.46 mb]
IIIFIIIF Manifest
Collection
Terms of Use
LicencePublic Domain Mark
Usage

Available for free download. In the event of reproduction or exploitation of the document or parts thereof, the holding institution asks you, in accordance with usual scientific practices, to provide:

  • information
  • indication of sources including details of the author, location and persistent identifier
  • dispatch of a voucher copy and/or notification of the internet address of your digital offering into which you have integrated the document or parts thereof
ReferenceEidgenössische Sternwarte in Zürich (ETH Zürich bzw. vor 1911 Polytechnikum): Cooperating international observatories 1946; Tabellenblätter Sonnenbeobachtungen (7) - (22) 1946, mit täglich bestimmten Häufigkeitszahlen der Sonnenfleckenaktivität [...]. 1946, abgeschlossen 1947. ETH-Bibliothek Zürich, Hs 1304.8:2.5, http://doi.org/10.7891/e-manuscripta-86919 / Public Domain Mark