Aller à la page

Métadonnées bibliographiques

Titre
Observations of daily sunspots provided by cooperating observatories and by amateurs 1951; Tabellenblätter Sonnenbeobachtungen (unnum., 59 Bl.) 1951, mit täglich bestimmten Häufigkeitszahlen der Sonnenfleckenaktivität 1951, erhoben durch auswärtige Sternwarten und auswärtige Privat-Astronomen, von der Eidgenössischen Sternwarte Zürich unter Max Waldmeier verwendet als Ergänzung für die Berechnung der definitiven Sonnenfleckenrelativzahlen. Statistiken erhoben von auswärtigen Sternwarten in internationaler Kooperation und von Privat-Astronomen
Présentation du contenu

Handschriftlich ausgefüllte Tabellen (in Vordruck) für die gemeldeten Gruppenzahlen g und für die Fleckenzahlen f bzw. manchmal nur für auswärtige Relativzahlen R' sowie für den Reduktionsfaktor k auf die Wolfsche Einheit.

Werte in die Registerblätter (unnum.) eingetragen (eventuell H. Müller) für die Fleckenbeobachtungen von Beobachtern an auswärtigen Sternwarten und von Privat-Astronomen, die bei ihren Bestimmungen unterschiedliche Methoden (manchmal angegeben) anwandten. Die unnummerierten Blätter wurden 2019 in der unten angegebenen Reihenfolge vorgefunden.

1951add-1 : Observatoire Royale de Belgique, Uccle, Beob. u.a. G. Coutrez. Methode: Projektionsbild, Objektiv 16cm Öffnung, Sonnendurchmesser 25cm.

1951add-2 : Statne Observatorium Skalnate Pleso, Beob. u.a. Ludmila Pajdusakova, teilweise Korrektur mit zusätzlichem Ausschnitt (geklebt). Methode: Projektionsbild, Objektiv 13cm Öffnung, Sonnendurchmesser 25cm.

1951add-3 : Royal Oberservatory Greenwich, Beob. H. Barton. R' und k notiert.

1951add-4 : Fraunhofer-Institut, Freiburg im Breisgau (Schauinsland, Wendelstein). R notiert. Bemerkung: auf die Zürcher Skala reduziert.

1951add-5 : Astrophysikalisches Observatorium Potsdam, Beob. u.a. W. Grotrian, H. Künzel. Methode: Projektionsbild, Objektiv 10cm Öffnung. Sonnendurchmesser 14cm.

1951add-6 : W. Malsch, Deutscher Wetterdienst, Wetterwarte Karlsruhe (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: visuell, Objektiv: u.a. 8cm Öffnung, u.a. 56fache Vergrösserung.

1951add-7 : J. Herrmann, Reutlingen (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: Projektionsbild, Objektiv: 90mm Öffnung, Sonnendurchmesser 15cm.

1951add-8 : Astronomische Arbeitsgemeinschaft Hannover, Beob. H. Krüger, B. Becker (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: visuell, Objektiv: 8cm Öffnung, 50fache Vergrösserung.

1951add-9 : Richard H. Giese, Dittenheim. Methode: Projektionsbild, Objektiv 8cm Öffnung.

1951add-10 : W. Dahlkamp, Volkssternwarte Recklinghausen. Methode: Projektionsbild, Objektiv 16cm, Sonnendurchmesser 25cm.

1951add-11 : W. Sandner, Ansbach und München (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: visuell, Objektiv 116mm, 54mm Öffnung, 100fache und 47fache Vergrösserung.

1951add-12 : Bürgel-Sternwarte, Chemnitz, Beob. Thierfelder (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: visuell, Objektiv 110mm Öffnung, 66fache Vergrösserung.

1951add-13 : Sonnenobservatorium Kanzelhöhe, Kärnten, Beob. u.a. A. Bruzek. Methode: Projektionsbild, Sonnendurchmesser 25cm.

1951add-14 : Dr. Sarne und A. Barner, Wien (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: visuell, Objektiv 3 Zoll und 4 Zoll Öffnung, 60fache und 65fache Vergrösserung.

1951add-15 : Observatorium der Universität Istanbul-Bayazit, Beob. u.a. W. Gleissberg. Methode: Projektionsbild, Objektiv 13cm Öffnung, Sonnendurchmesser 25cm.

1951add-16 : Sternwarte Istanbul-Kandilli Rasathanesi, Beob. Muammar Dizer.

1951add-17 : Observatoire de Belgrade, Beob. M. Simic.

1951add-18 : Universitäts-Sternwarte Zagreb, Beob. B. Zlatko. Methode: visuell, Objektiv 6.4 Zoll, 146fache Vergrösserung.

1951add-19 : P. Kunaver, Ljubljana (laut Publ. Privat-Astron.).

1951add-20 : Astronomisches Institut der Karls-Universität in Prag, Beob. J. Bouska. Methode: visuell, Objektiv 75mm Öffnung, 40fache Vergrösserung.

1951add-21 : A. Duchon, Presov (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: Projektionsbild, Objektiv 130mm Öffnung.

1951add-22 : F. Kadavy, Praha- Petrin (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: Projektionsbild, Objektiv 10cm Öffnung. Sonnendurchmesser 25cm.

1951add-23 : Ladislav Schmied, Kunzak (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: Projektionsbild, Objektiv 74mm Öffnung, Sonnendurchmesser 20cm.

1951add-24 : Karel Gona, Kyje (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: visuell, Objektiv 60mm Öffnung, 45fache Vergrösserung.

1951add-25 : L. Kohoutek, Brno (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: Projektionsbild, Objektiv 5.5cm Öffnung.

1951add-26 : B. Sladek, Kladno (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: visuell, Objektiv 10cm Öffnung, 40fache Vergrösserung.

1951add-27 : Frantisek Vagner, Plzen (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: visuell, Objektiv 8.4cm Öffnung, 50fache Vergrösserung.

1951add-28 : Observatoire National, Athen, Beob. C. Macris. Methode: visuell, Objektiv 16cm Öffnung, 43fache Vergrösserung.

1951add-29 : Observatoire National, Athen, Beob. D. Elias, Athen. Methode: visuell + Projektionsbild, Objektiv 82mm Öffnung, 43fache Vergrösserung.

1951add-30 : Chr. A. Drakakis, Athen Brno (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: Projektionsbild, Objektiv 104mm Öffnung, Sonnendurchmesser 20cm.

1951add-31 : Osservatorio Astrofisico Arcetri-Firenze, Beob. G. Abetti.

1951add-32 : Osservatorio Astronomico, Catania, Beob. u.a. C. Strano.

1951add-33 : Osservatorio Astronomico Monte-Mario di Roma, Beob. Teresa Fortini. Methode: visuell, Objektiv 120mm Öffnung.

1951add-34 : Dr. F. Succi, Roma (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: Projektionsbild, Sonnendurchmesser 20cm.

1951add-35 : Observatorio Astronomico, Madrid, Beob. u.a. E. Gullon. Methode: Projektionsbild, Sonnendurchmesser 25cm.

1951add-36 : Observatorio Astronomico, Valencia, Beob. Vincente Marti, Rafael Peiro.

1951add-37 : Observatorio Astronomico de Granada, Cartuja, Beob. José Alonso Burgos.

1951add-38 : Observatorio del Ebro, Tortosa, Beob. A. Romana.

1951add-39 : U.S. Naval Observatory, Washington und Mt. Wilson Observatory. Methode: photographisch.

1951add-40 : John Payson Williston Observatory, Mt. Holyoke, South Hadley, Beob. u. a. A. H. Farnsworth.

1951add-41 : American Observers, Mittelwerte Mean, Mittel reduziert mit individuellen Faktoren. Reduktion gegen 1950 geändert.

1951add-42 : Neal J. Heines, Paterson, New Jersey (laut Publ. Privat-Astron.). Methode: visuell, Objektiv 8cm Öffnung.

1951add-43 : H.A. Luft, New York (laut Publ. Privat-Astron.), teilweise Korrektur mit zusätzlichem Ausschnitt (geklebt). Methode: visuell, Objektiv 54mm Öffnung, 96fache Vergrösserung.

1951add-44 : Carter Observatory Wellington, Beob. J. L. Thomson und K. D. Adams. Methode: Projektionsbild, Objektiv 5 Zoll Öffnung, Sonnendurchmesser 25cm.

1951add-45 : Verschiedene Observatorien in Neuseeland: Carter, Lower Hutt, New Plymouth, Kaiapoi Observatory. Methode: Projektionsbild, Objektiv 4 ½ bis 6 Zoll Öffnung, Sonnendurchmesser 15cm.

1951add-46 : Observatoire Astronomique Zo-Se (New Shanghai), Beob. u.a. Tschang Yuan-leang.

1951add-47 : Taiwan, Weather Bureau Observatory, Taipei, Beob. K. Cheng (? - es ist Tsai Chang-Hsien notiert, eventuell ein Fehler). Methode: visuell, Objektiv 4 Zoll Öffnung, 60fach Vergrösserung.

1951add-48 : Taipei Astronomical Observatory, Formosa, Beob. Tsai Chang-Hsien. Methode: visuell, Objektiv 4 Zoll Öffnung, 60fache Vergrösserung.

1951add-49 : Tokyo Astronomical Observatory, Mitaka, Beob. M. Notuki. Methode: Projektionsbild, Objektiv 200mm Öffnung.

1951add-50 : Sammelblatt für 8 verschiedene Observatorien, Werte übermittelt von M. Notuki, Tokyo Astronomical Observatory, Mitaka. Relativzahl reduziert auf die Zürcher Skala. Methode: Projektionsbild + visuell, Objektiv 4.2 bis 20cm Öffnung, 50fache bis 75fache Vergrösserung.

1951add-51 : Ikamasan Solar Observatory, Japan, Beob. Miss Matsui.

1951add-52 : G. Schröder, Berlin (laut Publ. Privat-Astron.). Beobachtungen auf eigenem Blatt erfasst.

1951add-53 : K. Gerhard, Wolfenbüttel (laut Publ. Privat-Astron.). Beobachtungen auf eigenem Blatt erfasst.

1951add-54 : G. Schirdewahn, Berlin (laut Publ. Privat-Astron.). Beobachtungen auf eigenem Blatt erfasst.

1951add-55 : Hans-Joachim Nitschmann, Bautzen (laut Publ. Privat-Astron.). Beobachtungen auf eigenem Blatt erfasst.

1951add-56 : K. Haase, Berlin (laut Publ. Privat-Astron.). Beobachtungen auf eigenem Blatt erfasst.

1951add-57 : E. Otto, Eilenburg (laut Publ. Privat-Astron.). Beobachtungen auf eigenem Blatt erfasst.

1951add-58 : H. Mühle, Berlin (laut Publ. Privat-Astron.). Beobachtungen auf eigenem Blatt erfasst.

1951add-59 : M. Wendler, Königsbrück (laut Publ. Privat-Astron.). Beobachtungen auf eigenem Blatt erfasst.

Die Abfolge der Sternwarten und Privatastronomen ist gegenüber der Auflistung im Bericht «Die Sonnenaktivität im Jahre 1951» von Max Waldmeier (Astronomische Mitteilungen der Eidg. Sternwarte Zürich Nr. 180), gegeben unter Absatz b) und c), S. 2-3 anders. Die Aufteilung b) und c) existiert nicht.

Die 2019 angetroffene Ordnung wird als 1951add-1 bis 1951add-59 ausgewiesen.

Werte von auswärtigen Sternwarten sowie von Privatastronomen wurden für die abschliessende Berechnung der definitiven Sonnenfleckenrelativzahlen verwendet, aber nur ergänzend einbezogen, wenn in der bereits erstellten provisorischen Häufigkeitsstatistik noch Tage ohne oder mit schlechter Beobachtung vorlagen

Auteur, collaborateursEidgenössische Sternwarte in Zürich (ETH Zürich bzw. vor 1911 Polytechnikum)
Lieu et date de création1951, abgeschlossen 1952
Description physique59 Bl./ 67 S.
LangueAllemand
Lieu de conservationETH-Bibliothek Zürich, Hs 1304.8:7.10
Lien permanent https://doi.org/10.7891/e-manuscripta-87051 
Niveau supérieur dans le plan d'archivageHs 1304 Dokumentation der Sonnenaktivität, erstellt ab 1883 an der Eidgenössischen Sternwarte des Polytechnikums Zürich, später ETH Zürich, durch Aufzeichnung von Vorgängen auf der Sonnenoberfläche (Sonnenflecken, Fackeln und../Hs 1304.8 Record of solar activity, Data on sunspot counts: Registers of daily Zurich sunspot numbers; Tägliche Beobachtung der Sonnenfleckentätigkeit zur Bestimmung der Zürcher Sonnenflecken-Relativzahlen. Werte ermittelt in Zürich, Locarno und Arosa, im Rahmen des Beobachtungsprogramms zur Photosphäre, und aufgezeichnet für Observatorien weltweit, verarbeitet zu definitiven Zürcher Sonnenflecken-Relativzahlen durch die Eidgenössische Sternwarte der ETH unter Max Waldmeier, Professor für../Sunspot Number Data 1951; Sonnenfleckenstatistik 1951, tabellarisch erfasst und verarbeitet in../Zürich Sunspot Numbers Rz, Index 1951: Sammlung der international beobachteten und gemeldeten Häufigkeitszahlen der Sonnenflecken als Jahresdossier 1951, in tabellarischer Reinschrift erstellt an der Eidgenössischen Sternwarte..
Tous les documents numérisés de ce fondsDokumentation der Sonnenaktivität, erstellt ab 1883 an der Eidgenössischen Sternwarte des Polytechnikums Zürich, später ETH Zürich, durch Aufzeichnung von Vorgängen auf der Sonnenoberfläche (Sonnenflecken, Fackeln und Protuberanzen)
Liens
Télécharger le document complet (PDF) Observations of daily sunspots provided by cooperating observatories and by amat [16,30 mb]
Social Media
 
 
IIIF Manifest URL
Collection
Conditions d'utilisation
LicencePublic Domain Mark
Utilisation

Téléchargement gratuit. En cas d'utilisation ou de reproduction de tout ou partie du document, l'institution propriétaire vous invite, conformément aux pratiques savantes courantes, à:

  • l’en informer
  • citer la source, y compris l’auteur, le lieu et l'identifiant permanent
  • lui faire parvenir un exemplaire justificatif et/ou l'adresse Internet de l’objet numérique auquel vous avez intégré tout ou partie du document
RéférenceEidgenössische Sternwarte in Zürich (ETH Zürich bzw. vor 1911 Polytechnikum): Observations of daily sunspots provided by cooperating observatories and by amateurs 1951; Tabellenblätter Sonnenbeobachtungen (unnum., 59 Bl.) 1951, mit [...]. 1951, abgeschlossen 1952. ETH-Bibliothek Zürich, Hs 1304.8:7.10, https://doi.org/10.7891/e-manuscripta-87051 / Public Domain Mark