Aller à la page
 

Métadonnées bibliographiques

Titre
Aufnahme und Berechnung der Einzelpositionen der verschiedenen Sonnentätigkeitsphänomene. Tabelle, erstellt an der Eidgenössischen Sternwarte Zürich
Présentation du contenu

Koordinatenbestimmung der Flecken, Fackeln und Protuberanzen auf der Sonne, im Hinblick auf Studien über die Verteilungsverhältnisse sämtlicher Tätigkeitserscheinungen.

Nach Rechnungsvorschriften erstellt, die in: Publikationen der Sternwarte des Eidg. Polytechnikums zu Zürich, Bd. 1, 1897, S. XIIff. geschildert sind, beobachtet und berechnet v.a. von Max Broger.

Es bezeichnen: Obj das Objekt, p der Positionswinkel, b die heliografische Breite, l die heliografische Länge, beide auf den Sonnenäquator bezogen, L die heliografische Normallänge, bezogen auf einen festen Punkt des Sonnenäquators.

Handschriftliche Tabelle auf Vordruck mit identischen Spalten, geführt in drei Farben, um Flecken - schwarz -, Fackeln - blau -, Protuberanzen - rot - zu unterscheiden.

1931 bis und mit 1935 wurden die Tabellenblätter jedes Jahr ab Bl. 1 beginnend nummeriert und chronologisch abgelegt.

Zudem wurden sogenannte Zusatzblätter angelegt, die 1931, 1932, 1933 und 1935 in Tabellen mit identischen Spalten nochmals Objektaufnahmen enthalten und einen eigenen Satz Blätter darstellen. Es sind jeweils Werte von Buser für Arosa und Werte aus Stonyhurst notiert. Diese Tabellenblätter schliessen in chronologischer Ordnung an die erste chronologische Abfolge an. Es zeigt sich, dass von Buser und Stonyhurst gemeldete Werte aber auch in der ersten chronologischen Serie eingetragen wurden und dort zu finden sind. Im Rahmen der Digitalisierung wurden die eigenständigen Zusatzblätter jeweils anschliessend an die jeweilige Jahrespaginierung forlaufend durchnummeriert.

Der Beginn des Jahres 1931 ist wie folgt nummeriert: 1, I, 2, 3, 4, 1, 2, 5. Dies entspricht soweit wie möglich der fortlaufenden Aufzeichnung der Werte.

Für das Jahr 1934 wurde im Rahmen der früheren Mikroverfilmung die wenigen Zusatzblätter chronologisch in die erste Serie eingeordnet und so verfilmt, dies nach 74, 180, 192, 202, 206. Durch diese Neuordnung weicht nun genau das Jahr 1934 vom Schema der sonst üblichen Einreihung am Schluss des Jahres ab. Da aufgrund der chronologischen Ordnung alle Werte auch bei dieser Einordnungsweise nachgeschlagen werden können, ist die Inkonsequenz nicht mehr rückgängig gemacht worden.

Im Jahr 1931 wurde bei der Mikroverfilmung das zweite Blatt irrtümlich nicht mikroverfilmt (1.1.1931)

Auteur, collaborateursEidgenössische Sternwarte in Zürich (ETH Zürich bzw. vor 1911 Polytechnikum) __searchWikipediaForEidgenössische Sternwarte in Zürich (ETH Zürich bzw. vor 1911 Polytechnikum)
Lieu et date de création1931 - 1935
Description physique1213 Bl./ 1213 S.; i.e.: 266 Bl./266 S. + 189 Bl./189 S. + 175 Bl./175 S. +223 Bl./223 S. + 200 Bl./200 S. + 160 Bl./160 S.
LangueAllemand
Lieu de conservationETH-Bibliothek Zürich, Hs 1304.1:12
Lien permanent http://doi.org/10.7891/e-manuscripta-49038 
Niveau supérieur dans le plan d'archivageHs 1304 Dokumentation der Sonnenaktivität, erstellt ab 1883 an der Eidgenössischen Sternwarte des Polytechnikums Zürich, später ETH Zürich, durch Aufzeichnung von Vorgängen auf der Sonnenoberfläche (Sonnenflecken, Fackeln und../Hs 1304.1 Tabellarische Erfassung von Ortsbestimmungen für Flecken, Fackeln und Protuberanzen auf der Sonnenoberfläche, grösstenteils aufgezeichnet und berechnet am 16cm-Refraktor an der Eidgenössischen Sternwarte in..
Tous les documents numérisés de ce fondsDokumentation der Sonnenaktivität, erstellt ab 1883 an der Eidgenössischen Sternwarte des Polytechnikums Zürich, später ETH Zürich, durch Aufzeichnung von Vorgängen auf der Sonnenoberfläche (Sonnenflecken, Fackeln und Protuberanzen)
Liens
Télécharger le document complet (PDF) Aufnahme und Berechnung der Einzelpositionen der verschiedenen Sonnentätigkeitsp [245,04 mb]
IIIFIIIF Manifest
Collection
Conditions d'utilisation
LicencePublic Domain Mark
Utilisation

Téléchargement gratuit. En cas d'utilisation ou de reproduction de tout ou partie du document, l'institution propriétaire vous invite, conformément aux pratiques savantes courantes, à:

  • l’en informer
  • citer la source, y compris l’auteur, le lieu et l'identifiant permanent
  • lui faire parvenir un exemplaire justificatif et/ou l'adresse Internet de l’objet numérique auquel vous avez intégré tout ou partie du document
RéférenceEidgenössische Sternwarte in Zürich (ETH Zürich bzw. vor 1911 Polytechnikum): Aufnahme und Berechnung der Einzelpositionen der verschiedenen Sonnentätigkeitsphänomene. Tabelle, erstellt an der Eidgenössischen Sternwarte Zürich. 1931 - 1935. ETH-Bibliothek Zürich, Hs 1304.1:12, http://doi.org/10.7891/e-manuscripta-49038 / Public Domain Mark