Zur Seitenansicht
 

Bibliographische Metadaten

Titel
Aufnahme und Berechnung der Einzelpositionen der verschiedenen Sonnentätigkeitsphänomene. Tabelle, erstellt an der Eidgenössischen Sternwarte Zürich
Aussagekraft und Inhalt

Koordinatenbestimmung der Flecken, Fackeln und Protuberanzen auf der Sonne, im Hinblick auf Studien über die Verteilungsverhältnisse sämtlicher Tätigkeitserscheinungen.

Nach Rechnungsvorschriften erstellt, die in: Publikationen der Sternwarte des Eidg. Polytechnikums zu Zürich, Bd. 1, 1897, S. XIIff. geschildert sind, beobachtet und berechnet v.a. von Max Broger.

Es bezeichnen: Obj das Objekt, p der Positionswinkel, b die heliografische Breite, l die heliografische Länge, beide auf den Sonnenäquator bezogen, L die heliografische Normallänge, bezogen auf einen festen Punkt des Sonnenäquators.

Handschriftliche Tabelle auf Vordruck mit bis Ende 1926 identischen Spalten, geführt in drei Farben, um Flecken - schwarz -, Fackeln - blau -, Protuberanzen - rot - zu unterscheiden. Ab 1927 wurde ein leicht abgeänderter, kleinerer Vordruck verwendet.

Bei den Tabellen aus dem Jahr 1926 ist folgende Fehlpaginierung zu beachten: Nach 3.7.1926, Bl. 10322, wurde irrtümlich mit Bl. 10333 weiter paginiert. Zudem ist die doppelte Vergabe von 10586 bis 10588 im Rahmen der Digitalisierung im Hinblick auf Eindeutigkeit einmal bei 10586 bis 10588 belassen und einmal mit 10586' bis 10588' beschriftet worden.

Für das Jahr 1927 sind folgende Fehlpaginierungen zu beachten: Nach 13.9.1927, Bl. 11091 wurde irrtümlich mit 11022 weiter paginiert. Die irrtümlich doppelte Vergabe von 11022 bis 11091 ist im Rahmen der Digitalisierung im Hinblick auf Eindeutigkeit einmal bei 11022 bis 11091 belassen und einmal mit 11022' bis 11091' beschriftet worden. Innerhalb dieser Sequenz wurde zudem nach 12.10.1927, neu Bl. 11080' nochmals mit Bl. 11061 weiter paginiert. Die irrtümlich dreifache Vergabe von 11061 bis 11080 ist im Rahmen der Digitalisierung im Hinblick auf Eindeutigkeit mit 11061'' bis 11080'' beschriftet worden. Schliesslich wurde nach 11.11.1927, Bl. 11117, irrtümlich mit Bl. 11128 weiter paginiert.

Ab 1928 wurden die Tabellenblätter jedes Jahr ab Bl. 1 beginnend nummeriert. Zudem wurden sogenannte Zusatzblätter angelegt, die 1928, 1929 und 1930 in Tabellen mit identischen Spalten nochmals Objektaufnahmen enthalten und einen eigenen Satz Blätter darstellen. Es sind jeweils Werte von Buser für Arosa und Werte aus Stonyhurst notiert. Diese Tabellenblätter schliessen in chronologischer Ordnung an die erste chronologische Abfolge an. Es zeigt sich, dass von Buser und Stonyhurst gemeldete Werte aber auch in der ersten chronologischen Serie eingetragen wurden und dort zu finden sind. Im Rahmen der Digitalisierung wurden die eigenständigen Zusatzblätter jeweils anschliessend an die jeweilige Jahrespaginierung forlaufend durchnummeriert.

Fehlpaginierungen: Im Jahr 1928 wurde nach Beginn 10.5.1928, Bl. 254, irrtümlich mit Bl. 257 weiter paginiert. Weiter liegt nach 3.8.1928, Bl. 500, eine Fehlpaginierung vor: Es wurde mit 551 weiter paginiert.

Fehlpaginierungen für 1929 sind: Nach Beginn 14.4.1929, Bl. 143 wurde mit Bl. 149 weiter paginiert und nach 3.7.1929, Bl. 271 wurde mit Bl. 278 weiter paginiert

Autor, BeteiligteEidgenössische Sternwarte in Zürich (ETH Zürich bzw. vor 1911 Polytechnikum) In Wikipedia suchen nach Eidgenössische Sternwarte in Zürich (ETH Zürich bzw. vor 1911 Polytechnikum)
Entstehung1926 - 1930
Umfang2880 Bl./2880 S.; i.e.: 250 Bl./250 S. + 223 Bl./223 S. + 293 Bl./293 S. + 351 Bl./351 S. + 300 Bl./300 S. + 250 Bl./250 S. + 227 Bl./227 S. + 300 Bl./300 S. + 291 Bl./291 S. + 250 Bl./250S. + 145 Bl./145 S.
SpracheDeutsch
Besitzende InstitutionETH-Bibliothek Zürich, Hs 1304.1:11
Persistenter Link http://doi.org/10.7891/e-manuscripta-49040 
Übergeordnete StrukturHs 1304 Dokumentation der Sonnenaktivität, erstellt ab 1883 an der Eidgenössischen Sternwarte des Polytechnikums Zürich, später ETH Zürich, durch Aufzeichnung von Vorgängen auf der Sonnenoberfläche (Sonnenflecken, Fackeln und../Hs 1304.1 Tabellarische Erfassung von Ortsbestimmungen für Flecken, Fackeln und Protuberanzen auf der Sonnenoberfläche, grösstenteils aufgezeichnet und berechnet am 16cm-Refraktor an der Eidgenössischen Sternwarte in..
Alle Digitalisate des BestandesDokumentation der Sonnenaktivität, erstellt ab 1883 an der Eidgenössischen Sternwarte des Polytechnikums Zürich, später ETH Zürich, durch Aufzeichnung von Vorgängen auf der Sonnenoberfläche (Sonnenflecken, Fackeln und Protuberanzen)
Links
Ganzes Dokument als PDF Aufnahme und Berechnung der Einzelpositionen der verschiedenen Sonnentätigkeitsp [611,99 mb]
IIIFIIIF-Manifest
Kollektion
Nutzungsbedingungen
LizenzPublic Domain Mark
Nutzung

Frei zum Herunterladen. Bei einer Vervielfältigung oder Verwertung des Dokuments oder Teilen daraus ersucht die besitzende Institution Sie im Rahmen der üblichen wissenschaftlichen Gepflogenheiten um:

  • Information
  • Quellenangabe inklusive Angabe des Urhebers, des Standortes und des persistenten Identifiers
  • Zusendung eines Belegexemplares und/oder Mitteilung der Internetadresse Ihres digitalen Angebotes, in das Sie das Dokument oder Teile daraus eingebunden haben
QuellenangabeEidgenössische Sternwarte in Zürich (ETH Zürich bzw. vor 1911 Polytechnikum): Aufnahme und Berechnung der Einzelpositionen der verschiedenen Sonnentätigkeitsphänomene. Tabelle, erstellt an der Eidgenössischen Sternwarte Zürich. 1926 - 1930. ETH-Bibliothek Zürich, Hs 1304.1:11, http://doi.org/10.7891/e-manuscripta-49040 / Public Domain Mark