Zur Seitenansicht
 

Bibliographische Metadaten

Titel
[Gündlischwand] / F. Schmid del.
Beschreibung

Gündlischwand, ein Ortsteil von Zweilütschinen, liegt am Zusammenfluss der Schwarzen und Weissen Lütschine und war schon seit 1580 Brückenort. Das im hinteren Lauterbrunnental gewonnene Eisenerz erforderten eine Anlage mit Hammerschmiede, Giesserei, Köhlerei, Mühle und Taverne, Gebäude, die hier grossteils abgebildet sind

Autor, BeteiligteSchmid, Franz [1796-1851] In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Franz Schmid
Entstehung[Schweiz], [circa 1825]
Umfang1 Zeichnung : Aquarell ; 24 x 32,9 cm
Besitzende InstitutionZentralbibliothek Zürich, Kol Z BE Berner Oberland III,1
SchlagwortGündlischwand / Jungfrau-Gebiet / Lütschine
Persistenter Link http://doi.org/10.7891/e-manuscripta-83642 
Links
Ganzes Dokument als PDF Gündlischwand [0,40 mb]
IIIFIIIF-Manifest
Kollektion
Nutzungsbedingungen
LizenzPublic Domain Mark
Nutzung

Frei zum Herunterladen. Bei einer Vervielfältigung oder Verwertung des Dokuments oder Teilen daraus ersucht die besitzende Institution Sie im Rahmen der üblichen wissenschaftlichen Gepflogenheiten um:

  • Information
  • Quellenangabe inklusive Angabe des Urhebers, des Standortes und des persistenten Identifiers
  • Zusendung eines Belegexemplares und/oder Mitteilung der Internetadresse Ihres digitalen Angebotes, in das Sie das Dokument oder Teile daraus eingebunden haben
QuellenangabeSchmid, Franz: [Gündlischwand]. [Schweiz], [circa 1825]. Zentralbibliothek Zürich, Kol Z BE Berner Oberland III,1, http://doi.org/10.7891/e-manuscripta-83642 / Public Domain Mark